Alle Use CasesAllgemeinProzessoptimierung

Use Case | Ausschussteil-Reduktion der Extruder-Maschine | Kunststoffteil Produktion

Problembeschreibung | Was verliert der Bediener heute?

Die Extrudermaschine erzeugt Ausschussteile in Form von Kunststoff-Profilen. In der Qualitätskontrolle ist nicht transparent wo im Prozess und durch welche Parameter das Problem ausgelöst wird. Welche Pulvermischung zu welchem Ergebnis führt und welche Charge von welchem Lieferanten kommt ist nicht abgebildet. In der eigenen Fertigung werden stichprobenartig Entnahmen im Labor analysiert um zu prüfen, welche Qualität das Produkt aktuell hat. Da der Prozess ca. 1,5-2 Stunden dauert, ist diese Information allerdings zeitlich stark verzögert und lässt wenig Möglichkeit für Korrekturmaßnahmen am Prozess.

Lösungsbeschreibung

Zunächst werden alle möglichen Einfluss-Merkmale im Prozess mit den Prozessingenieuren und dem gewählten Partner analysiert. Dazu gehören ebenfalls Insights über das optimale Mischungsverhältnis des PVCs und Additiven. Über eine Kamera werden im letzten Prozessschritt Gut- und Schlecht Teile aufgenommen und in ein Datenmodell eines ML-Algoithmus aufgenommen. Auch Daten aus der Logistik (welche Charge), Daten der Lieferanten (welche Charge) und Lagerbedingungsdaten werden aufgenommen. Die Daten werden als Ergebnis in einer Extruder-IoT-Applikation für die entsprechenden Zuständigen an der Linie freigeschaltet.

Sie suchen weitere Infos zum Use Case oder wollen Ihren Use Case bewerben? Sprechen Sie mich gerne direkt an.

Ein Gedanke zu „Use Case | Ausschussteil-Reduktion der Extruder-Maschine | Kunststoffteil Produktion

Kommentare sind geschlossen.